*
News
Menu
Haustechnikdialog_news
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
UltraMaXX - neuer Wärmezähler von ALLMESS
20.04.2010 09:00 ( 4931 x gelesen )

  Nach einer fast 10jährigen Erfolgsgeschichte des Kompaktwärmezählers MaXX hat ALLMESS den Nachfolger auf Basis der Ultraschallmesstechnik vorgestellt.


Der neue UltraMaXX vereint erstmalig das bewährte Messkapselsystem mit der innovativen Ultraschallmesstechnik. Damit entfällt die sonst in dieser Geräteklasse anzutreffende übliche Mechanik. Der Zähler ist generell mit einem abnehmbaren Rechenwerk ausgestattet und kann auch in schwierigen Einbausituationen perfekt abgelesen werden. 3 Anzeigeebenen geben einen umfangreichen Überblick zu den einzelnen Betriebszuständen.

Für den Zähler wurde auch das EAT modifiziert, da der Zähler nach der MID zugelassen und für die Direktmessung konzipiert wurde. Vorhandene ALLMESS-Einbausätze mit Tauchhülsen können jedoch ebenfalls mit dem neuen Zähler bestückt werden. Besonders beeindruckend ist die hohe Messdynamik - der Zähler mit qp 1,5 m³/h läuft bereits bei 2 l/h an. Im Markt befindliche Standardzähler mit einem qp von 0,6 m³/h liegen hier in der Regel bei 3 l/h. Im oberen Messbereich erreicht der Ultramaxx einen maximalen Durchfluss von 3 m³/h, üblich ist bisher bei Standardzählern mit qp 1,5 m³/h ein Wert von 2,2 m³/h.   

Der Zähler wird in verschiedenen Produktvarianten angeboten:

  • Nenndurchfluss qp 1,5 oder 2,5
  • M-BUS
  • Energie- und Volumenfernanzeigeausgang
  • Anschluss von bis zu 4 Wassrzählern und M-BUS Ausgang
  • Einsatz als Kälte- oder als Kombizähler (Kälte und Wärme) möglich
  • hohe Abtastrate für Einsatz in Anlagen mit (Platten-)Wärmetauschern (z. B. Frischwasserstationen zur Warmwasserbereitung) 

Für einen leichteren Einbau wurde ein neuer Montageschlüssel entwickelt, der als Zubehör bezogen werden kann und auch für den MaXX passt.

Weiter technische Daten finden Sie im Prospekt.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail