News
Menu
Haustechnikdialog_news
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Frischwasserstation TW
26.01.2010 20:57 ( 5919 x gelesen )

Seit Anfang diesen Jahres hat die Fa. Wittigsthal Frischwasserstationen neu im Programm.



Frischwasserstationen werden in der Haustechnik zunehmend häufiger eingesetzt - sowohl in Ein- als auch in Mehrfamilienhäusern. Die vorgefertigte Einheit von Wittigsthal ist anschlussfertig vormontiert (3/4" flachdichtend) und erfordert für die Regelung keine Hilfsenergie. Im Heizungsvorlauf ist ein Schmutzfilter installiert.

Das in der Nutzeinheit benötigte Warmwasser wird bedarfsgerecht bereitgestellt - ein zusätzlicher Legionellenschutz im Warmwasserkreis  kann ebenso entfallen wie die sonst übliche Zirkulationsleitung vom Warmwasserspeicher bis zur Nutzeinheit.

Die Station wird ohne Messgeräte (Wasser- und Wärmezähler) geliefert - für den späteren Einbau sind entsprechende Passstücke vorgerüstet. Bei dem Wärmezähler empfiehlt sich der Einsatz einer schnell messenden Variante, z. B. der CF Echo II HA von allmess, der durch seine hohe Abtastrate (4 sec) die schnellen Temperaturänderungen exakt erfasst. Beim Einsatz von Kompaktzählern mit Abtastraten von ca. 30 s kommt es in der Praxis häufig zu Mindermessungen der Energie.

Die Grundversion TW15 ist für eine Warmwassermenge von 15 l/min ausgelegt.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*