Dehoust

 

Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

GEP - Regenwassernutzung 

Der schonende Umgang mit Umweltressourcen wird immer mehr zum allgemeingültigen Gedankengut in Europa. Hinzu kommt, dass ständig steigende Preise für Rohstoffe jedem deutlich machen, dass die Vorräte der Erde endlich sind. Wasser nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein - ohne Wasser ist Leben in der Form wie wir es kennen, nicht möglich.

Eine 4-köpfige Familie verbraucht heute im bundesdurchschnitt etwa 500 l/Tag - die Hälfte davon könnte je nach Region durch Regenwasser abgedeckt werden. Auch Sie können dazu beitragen, Wasser zu sparen - ein kleines Berechnungsprogramm zeigt Ihnen,  welches Einsparpotential Sie haben.

GEP hat in seinem Lieferprogramm alle wichtigen Produkte, die für eine professionelle Regenwassernutzungsanlage notwendig sind. Auszugsweise sind nachfolgend die wichtigsten  hier kurz vorgestellt:

  • Regenmanager
  • Regenspeicher
  • Filtertechnik

Durch klicken auf die Bilder gelangen Sie bei Bedarf zu weiterführenden Informationen auf der Webseite von GEP.

 


Regenmanager
 

Sie sind das Herzstück einer jeden Anlage und sichern die zuverlässige Versorgung der angeschlossenen Verbraucher. Die Regenmanger von GEP vereinen die Druckerhöhungsnalge mit der für einen sicheren Beterieb notwendigen Trinkwassernachspeisung. Durch die kompakte bauform wird nur wenig Platz für die Steuerung der Regenwassernutzungsanlage benötigt.

RM3/RM5

Hohe Pumpenleistung durch eine wartungs- und korrosionsfreie Kreiselpumpe und eine elektronische Steuerung zeichnen diese Produkte aus. Die Trinkwassernachspeisung ist mit einem Stagnationsschutz ausgestattet. Ein patentierter Schallschutzgehäuse und die Anschlussmöglichkeit einer Zubringerpumpe sind weitere Vorteile gegenüber der Einsteigerlösung.

Der RM3 ist kompakter gebaut und hat eine Pumpenleistung von bis zu 3,2 m³/h, der RM5 fördert bis zu 4,8 m³/h. Beide Geräte können als Plus-Variante mit einer Füllstandsanzeige für die Zisterne ausgestattet werden.

RM7 AQF

Komplettanlage, bestehend aus einem Vorratsbehälter mit 570 l Volumen, einer Ladepumpe sowie einer Tauchpumpe zur Versorgung der Entnahmestellen.

Die Anlage verfügt über eine Trinkwassernachspeisung nach DIN EN 1717 mit Mangetventil sowie über eine intelligente Steuerung für die Füllstandssteuerung und die Pumpensteuerung. Die Anlage kann optional auch als Doppelpumpanlage (2 Tauchpumpen) geliefert werden.

Regenmanager C-Class

Dopelpumpanlage mit mehrstufigen Kreiselpumpen mit einer Förderleistung bis zu 14,4 m³/h je Anlage. Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein Trockenlaufschutz, Dauerbetriebsschutz und Stagnationsschutz. Die Steuerung ermöglicht einen wechselseitigen Anlauf der Pumpen und eine Kaskadensteuerung bei Bedarf.

Ein optional erhältliches GSM-Modul ermöglicht eine Störungsmeldung per SMS oder email an den Betreiber.


 Regenspeicher

Regenspeicher stehen bei GEP aus verschiedensten Materialien und in einer großen Bandbreite von Speichervolumen zur Verfügung. Kellertanks aus schwarz eingefärbtem PE sind für die Nachrüstung häufig die einfachste Möglichkeit, da keine aufwändigen Erdarbeiten notwendig sind. Bei Neubauten wird meist ein Erdtank gesetzt, da so kein umbauter Raum beansprucht wird. Erdtanks aus PE sind in dem Bereich zwischen 2650..6500 l verfügbar, Betonzisternen zwischen 3600..22.200 l. Der GFK-Kugeltank bietet durch seine besondere Bauform Vorteile beim Einsatz in Gebieten mit hohem Grundwasserstand, da durch eine Kiesschicht eine entsprechende Auftriebssicherung gewährleistet werden kann. Für Großanlagen stehen Stahltanks (innen mit Kunststoffauskleidung) mit einem Fassungsvermögen bis 100.000 l zur Verfügung.

Die meisten Erdtanks sind auch in befahrbarer Ausführung erhältlich und können mit einem integrierten Filter ausgestattet werden.

  


Filter

Die eingesetzte Filtertechnik ist wesentlich für die erreichbare Wasserqualität es Regenwassers. GEP hat Filter für die unterschiedlichsten Anforderungen im Programm, angefangen vom einfachen Fallrohrfilter für das Einfamilienhaus bis hin zum Tridentfilter C für Großanlagen. Nachfolgend ein kurzer Überblick zu dem Programm.

Fallrohrfilter

Diese Filter sind für Dachflächen bis etwa 130 m² geeignet und sind aus Kupfer bzw. Zink gefertigt. Das saubere Wasser wird den seitlichen Stutzen abgeleitet, der Schmutz wird mit dem Restwasser im Fallrohr weiter abgeleitet. Der gängigste Durchmesser des Filters  ist DN100, andere Maße sind auf Anfrage lieferbar.

 GEP Inline-Filter für Erdeinbau

Dieser begehbarer Filter ist für den unterirdischen Einbau gedacht und zeichnet sich durch einen geringen Höhenversatz  zwischen Zu- und Überlauf aus. Die maximal anschließbare Dachfläche beträgt etwa 325 m²

Der Filtereinsatz besteht aus Edelstahl und arbeitet nach der bewährten Trident-Filtertechnologie.

 

Tankfilter TRIDENT 150

Der Filter eignet sich besonders gut zum nachträglichen Einbau in Regenspeicher für Anlagen mit einer Dachfläche bis etwa 150 m². Eine Komfort-Sprühdüse ist dabei serienmäßig, die ein einfaches Reinigen der Filterfläche ermöglicht.

Trident-C-Filter für Großanlagen

Der Filter wird in verschiedenen Größen geliefert und kann für Dachflächen von 2000..10.000 m² eingesetzt werden. Das automatische Filterreinigungssystem (serienmäßig) sichert eine dauerhaft hohe Regenwasserausbeute.

Der Filter kann sowohl separat in einem Betonschacht als auch in einem Stahldomschacht eines Stahltanks montiert werden.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*