*
allmess

Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Wärmezähler

allmess hat eine breite Produktpalette im Bereich Wärmezähler - beginnend beim Kompaktzähler über Splitzähler auf Ultraschallbasis bis hin zu Spezialzählern für Kälte und Sonderzählern für spezielle Anwendungsbereiche. Zu allen Zählern gibt es Einbaustrecken, die eine Vorrüstung der Installation ermöglichen, für Nenngrößen bis DN 100 optional auch mit Distanzstück. Bei Kompaktzählern UltraMaXX und UltraLite ist das Distanstück generell im Lieferumfang der Einbaustrecke enthalten.
Für den Austausch von Fremdfabrikaten gibt es für den Bereich der Kompaktzähler (bis Qn 2,5 m³/h) eine Austauschbroschüre von allmess. Darin finden Sie Hinweise, wie man in vielen Fällen die vorhandene Einbausituation ohne teuren Umbau mit einem allmess-Zähler weiter nutzen kann. 

Messkapselzähler

Der Messkapselwärmezähler Integral-MK-UltraMaXX ist der erste  Messkapselzähler mit Ultraschalltechnik. Durch das bewährte Messkapselprinzip ist ein einfacher Austausch des Messgerätes nach Ablauf der Eichgültigkeit möglich. Kontinuität in den Anschlussmaßen  sichern eine problemlose und schnelle Montage beim Eichaustausch. Für Neuinstallationen ist der nach der MID zugelassene Zähler direktmessend einzubauen, im Austauschfall können vorhandene Allmess-Tauchhülsen weiter verwendet werden. Der geringe Anlaufwert sichert eine problemlose Messwerterfassung auch bei geringen Energieabnahmen.  Der Zähler ist in den Nenngrößen  qp 1,5 und 2,5 m³/h erhältlich (2,5 ab 2012). Für die verschiedenen messtechnischen Anforderungen wie z. B. zentrale Datenauslesung, hohe Abtastrate oder Kältemessung sind entsprechende Ausführungen erhältlich. Das abnehmbare Rechenwerk ermöglicht auch in schwierigen Einbausituationen eine gute Ablesbarkeit der Verbrauchswerte.

Der Vorgängertyp Integral MK-MaXX ist seit Ende 2014 nicht mehr lieferbar.

Austauschzähler 

Der UltraLite PRO ist ein Verschraubungszähler, der als Austauschvariante für Fremdinstallationen gedacht ist. Der Zähler kann mit verschiedenen Temperaturfühlern geliefert werden, die eine Nutzung vorhandener Einbausituationen ohne großen Montageaufwand ermöglichen:

  • 5,0 mm
  • 5,2 mm mit Beipack für Driektmessung
  • AGFW-Fühler für Direktmessung

Der Zähler ist in folgenden Standardgrößen lieferbar:

  • qp 1,5 (BL 110 mm, 3/4" AG)
  • qp 2,5 (BL 130mm, 1" AG)

Auf Grund der Ultraschall-Messtechnik ist der Zähler dem Vorgänger V-Lite messtechnisch deutlich überlegen. So konnte die Baureihe mit qp 0,6 entfallen - der Zähler mit qp 1,5 ist im unteren MEssbereich besser als die 0,6er-Ausführung beim V-Lite und kann bis 3,3 m³/h dauerhaft belastet werden.

 

CF-Echo II

Der CF Echo II ist ein Kompaktzähler in Ultraschalltechnik. Volumenmessteil und Rechenwerk sind bereits miteinander verbunden (Kabellänge 1,5 m). Standardmäßig wird der Zähler mit AGFW-Fühlern für Direktmessung geliefert. Für Austauschzwecke in vorhandenen Anlagen mit Tauchhülsen ist der Zähler auch mit 6 mm Fühlern (THF50) lieferbar. Die Volumenmessteile sind in den Nenngrößen von 0,6..15 m³/h verfügbar.

Neben den Standardbaulängen sind auch Sondergrößen lieferbar, die z. B. ein einfaches downsizing ermöglichen.

Für besondere Messanforderungen stehen darüber hinaus Spezialvarianten zur Verfügung:

  • CF Echo II Solar (0,6..2,5 m³/h) für die Erfassung von Solarerträgen, werksgeprüft mit 12-Jahresbatterie
  • CF Echo II HA (0,6..10 m³/h) für den Einsatz bei Wärmetauschern mit kurzer Abtastrate (z. B. für Frischwasserstationen oder der Energieerfassung am Warmwasserspeicher)

MEGACONTROL CF 51

Die Baureihe Megacontrol zeichnet sich durch eine hohe Universalität aus. Bis einschließlich qp 60 sind Volumemesstele sowohl als Ultraschall- als auch in der konventionellen Flügelradtechnik verfübar, darüber hinausgehend kommen Woltmannzähler zum Einsatz. Die Rechenwerke sind modular aufgebaut und können sowohl als Batterie- als auch als Netzversion (wird häufig bei zentrale Datenauslesung mit kurzen Ablesezyklen benötigt) geliefert werden. Für den Anschluss an eine zentrale Datenauslesung stehen verschiedene Optionskarten zur Verfügung, u. a. auch für LON.

Die Zähler können zur Wärme-, Kälte- und auch zur kombinierten Wärme- und Kältemessung eingesetzt werden. Neben den Standardfühlern kommen auf Kundenwunsch auch andere Fühler zum Einsatz, welche die Nutzung vorhandener Tauchhülsen von Fremdherstelllern ermöglichen.

Seit 2012 werden die Zähler für Neuinstallationen bis einschließlich Qn 10 mit AGFW-Fühlern für Direktmessung und dazu passenden Einbausätzen mit Vorlaufkugelhahn und Impfstelle geliefert.

Die bisherige Variante mit THF50-Fühlern ist für Austasuchtwecke weiter lieferbar.

Für Zähler ab Qn 15 hat sich nicht geändert - hier wird auch zukünftig mit Tauchhülsen gearbeitet.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail